HUTH + FRICKE
von damals bis heute

1843

Am 12. September 1843 gründet Heinrich Ludwig Huth das Mode- und Wäschehaus HUTH + FRICKE als Kolonial- und Manufakturwarengeschäft in der Langen Straße 17 (1. Generation).

1845

Tochter Minna Huth (im Bild mit ihren Schwestern) heiratet Ferdinand Fricke aus Dannenberg, der sodann in das Familiengeschäft eintritt.

1876

Gründung des Geschäftes CARL KLANK.

1880

Der Sohn des Gründers, Wilhelm Otto Huth (4.9.1857 – 14.1.1887), übernimmt das Geschäft (2. Generation).

1887

Wilhelm Otto Huth verstirbt. Sein Bruder Herrmann Ludwig Friedrich Huth (im Bild) übernimmt das Geschäft (3. Generation).

Am 3.7.1900 heiratet er Luise Alburg. Damit geht das Haus Lange Straße Nr. 15 in Familienbesitz über.

1930

Otto Huth, Kaufmann mit Leib und Seele, übernimmt das Geschäft (4. Generation).

1932

HUTH + FRICKE wird umgebaut. Nach dem Umbau erfolgt der Umstieg von Kolonialwaren auf Textilien.

1943

100 Jahre HUTH + FRICKE – wird im Krieg nicht gefeiert.

Not macht erfinderisch:
Während des II. Weltkrieges versucht man, sich über
Wasser zu halten. Eine Aktion, die daraus resultiert: „Aus alt mach neu.“ Dabei werden von Karlamarie Huth aus alten Stoffresten Kleider genäht.

Nach der Währungsreform 1948 umfasst das Sortiment hauptsächlich Wäsche und Stoffe.

1961

Eintritt der Eheleute Joachim und
Marie-Luise Spitz, geb. Huth, in das Geschäft (5. Generation).
Im Bild: Die glücklichen Eltern mit Sohn Guido (1962).

1970

Erwerb des Nachbargebäudes Lange Straße 18, anschließend Umbau und Eröffnung neuer Abteilungen:
Damen-, Kinder- und Babykonfektion.

1976

Gründung des Herrengeschäftes
HUTH + FRICKE

1987

Bis 1988 werden die Gebäude Nr. 17 und 18 von Grund auf umgebaut. Aber es ist keinen Tag geschlossen, der Verkauf geht immer weiter.

1996

Zukauf und Umbau der Geschäfte
KLANK und TEXTILECKE sowie Eintritt von Claas Spitz und Alexandra Sprockhoff in den Betrieb (6. Generation).

2000

Erweiterung KLANK um das Alte
Schlachthaus von August Wellmann.

2008

Eröffnung des BETTENHAUSES
sowie Erweiterung HUTH + FRICKE

2013

HUTH + FRICKE feiert 170 Jahre Jubiläum.

Umbau von KLANK Herrenmoden
sowie Eröffnung von HUTH am Markt

2016

Umbau des HUTH + FRICKE BETTENHAUSES zu Ludwig’s Herrenmoden

2018

175 Jahre HUTH + FRICKE

HUTH + FRICKE GOLD wird eingeführt.

2019

Die Fassade von KLANK wird renoviert.
HUTH am Markt wird zu HUTH feine wäsche und ersetzt damit die Unterwäscheabteilung von
HUTH + FRICKE.